Imkerverein Ahlen e. V.
Biene Mensch Natur

Presseschau.

Hier können Sie die erschienenen Presseartikel nachlesen:

Volksbank spendet Schleuder und Entdeckelungsgeschirr

Ahlen (wf). Der Imkerverein hat am Montagnachmittag allen Grund zur Freude gehabt. Bankdirektor Michael Vorderbrüggen und sein Kollege Eckardt Schüler von der Volksbank besuchten den Lehrbienenstand des Vereins an der Warendorfer Straße. Im Gepäck der beiden befanden sich eine Honigschleuder und ein Entdeckelungsgeschirr. Mit dieser Spende unterstützt die Volksbank nicht nur die Arbeit auf dem Lehrbienenstand der Imker, sondern auch die vom Verein schon länger praktizierten Neuimkerschulungen. Die von den Imkern geleistete ökologisch wertvolle Arbeit kann nun noch besser voranschre
Ahlen (wf). Der Imkerverein hat am Montagnachmittag allen Grund zur Freude gehabt. Bankdirektor Michael Vorderbrüggen und sein Kollege Eckardt Schüler von der Volksbank besuchten den Lehrbienenstand des Vereins an der Warendorfer Straße. Im Gepäck der beiden befanden sich eine Honigschleuder und ein Entdeckelungsgeschirr.
Mit dieser Spende unterstützt die Volksbank nicht nur die Arbeit auf dem Lehrbienenstand der Imker, sondern auch die vom Verein schon länger praktizierten Neuimkerschulungen. Die von den Imkern geleistete ökologisch wertvolle Arbeit kann nun noch besser voranschreiten.
Bettina Heimann, die Vereinsvorsitzende, und auch der Ausbildungsleiter für die Neuimkerschulungen, Stephan Kaplan, waren sich über die Bedeutung der neuen Geräte einig: „Das ist für uns ein sehr wichtiges Gerät, weil die Neuimker so etwas noch nicht besitzen. Ihre zumeist erste Tracht (Ernte) vom Raps müssen sie zügig verarbeiten und dabei hilft eine weitere Schleuder unge-mein.“ Stephan Kaplan erklärte den beiden Volksbankvertretern, dass für die Gewinnung des empfindlichen Honigs nur ein Zeitfenster von rund zehn Tagen zur Verfügung stehe und man jetzt eine Entzerrung beim Honigschleudern herbeiführen könne.
Die Glocke
Ahlen | Ahlen | 30.10.2019 | Seite 15


Bei der Übergabe der von der Volksbank an den Ahlener Imkerverein gespendeten neuen Honigschleuder waren am Montagnachmittag (v.l.) Michael Vorderbrüggen, Eckhardt Schüler, Stephan Kaplan, Bernd und Monika Majowski, Gerd Hessfeld, Anja Kaplan, Bettina Heimann und Toni Breer dabei. Bild: Fechner



Bericht vom Bienenmobil der Glocke

Berichte zum herunterladen

Bienenmobil 1

Bienenmobil 2

https://www.facebook.com/GlockeOnline/videos/476894316189026/

https://www.facebook.com/GlockeOnline/videos/297084167908573/

Lehrbienenstand der Ahlener Imker wieder geöffnet
Familientaugliches Hobby
-pes- AHLEN.

Gute Stimmung trotz recht kühler Temperaturen herrschte bei der Eröffnung des Lehrbienenstands der Ahlener Imker am Sonntag.
Auf der Anlage gegenüber dem Wasserturm an der Warendorfer Straße erwarten die Bienenzüchter nun wieder an jedem Wochenende
interessierte Besucher. So sind samstags von 15 bis 17 Uhr „Camping-Imker“ bei der Betreuung ihrer Völker auf dem Gelände anzutreffen.
Der Lehrbienenstand ist außerdem jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.
„Es ist ein familientaugliches Hobby“, sagte Stephan Kaplan vom Vorstand des Ahlener Imkervereins. Es erlaube wie kaum eine andere
Freizeitgestaltung, wenn gewünscht, Aktionen für die ganze Familie. Und leckeren Honig gibt’s obendrein zur Belohnung. „So war es auch
bei uns, das Haus war fertig und wir wollten was Gemeinsames machen“, erinnerte sich Kaplan an seine Anfänge mit der Imkerei.


Heute geht er voll darin auf und ist eine regionale Institution in der Szene geworden. „Allerdings muss man sich schon an ein paar Pflichten
gewöhnen“, gab Kaplan zu bedenken. Denn Bienen seien nun mal Tiere und benötigten auch ein gewisses Maß an Pflege. Dafür bietet der
Imkerverein in jedem Frühjahr Kurse für Neueinsteiger an. Dazu zählen dann auch die eingangs erwähnten „Camping-Imker“. „Das sind Absolventen der vergangenen Kurse, die hier mit ihren ersten Völkern unter Anleitung von erfahrenen Imkern Erfahrungen sammeln“, erklärte
Imker Michael Heimann.
Auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger kam mit Familie zur Eröffnung. Er hob die Bedeutung der Imkerarbeit für die Natur und die Landwirtschaft hervor und lobte den Einsatz der Bienenfreunde, das sei „einfach gelebter Naturschutz“.


Die Glocke
Ahlen | Kreis Warendorf | 20.03.2019 | Seite 23
Lust auf Bienen machen
Erfahrene Imker bieten
Kursus für Neueinsteiger an
Kreis Warendorf / Ahlen (wf). Der Imkerverein Ahlen wird in Kooperation mit dem Beckumer Imkerverein eine Neuimker-Schulung durchführen. Für Mittwoch, 27. März, laden die beiden Vereine zum ersten Informationsabend zu 19 Uhr in die Gaststätte Wibbelt in Ahlen, Warendorfer Straße 255, ein. Das Projekt Neuimker-Schulung hat der Ahlener Imkerverein 2015 sehr erfolgreich gestartet. Er konnte dadurch bereits nach der zweiten Schulung im Jahr 2016 seine Mitgliederzahl von 30 auf 60 Bienenfreunde verdoppeln. Auch in den Folgejahren 2017 und 2018 nahmen viele an der Natur interessierte Ein
Kreis Warendorf / Ahlen (wf). Der Imkerverein Ahlen wird in Kooperation mit dem Beckumer Imkerverein eine Neuimker-Schulung durchführen. Für Mittwoch, 27. März, laden die beiden Vereine zum ersten Informationsabend zu 19 Uhr in die Gaststätte Wibbelt in Ahlen, Warendorfer Straße 255, ein.
Das Projekt Neuimker-Schulung hat der Ahlener Imkerverein 2015 sehr erfolgreich gestartet. Er konnte dadurch bereits nach der zweiten Schulung im Jahr 2016 seine Mitgliederzahl von 30 auf 60 Bienenfreunde verdoppeln. Auch in den Folgejahren 2017 und 2018 nahmen viele an der Natur interessierte Einzelpersonen und Familien teil. Seit 2018 sind auch die Beckumer Imker mit im Schulungsboot.
„Wir wollen allerdings keine Bienenzüchter ausbilden, sondern die Kursusteilnehmer so weit bringen, dass sie erst einmal ein Bienenvolk halten und betreuen können“, erklärten die beiden Projektleiter Stephan Kaplan und Michael Heimann vom Ahlener Imkerverein sowie der Vorsitzende Bernd Geisthövel von den Beckumer Imkern im Gespräch mit der „Glocke“. Für den Schnupperkursus in Sachen Bienen sind zehn Treffen geplant, in denen Theorie und Praxis am Lehrbienenstand des Ahlener Vereins angeboten werden.
Am Rande der Jahreshauptversammlung der Kreisimker berichtete Neuimkerin Veronika Foth aus Enniger: „Im Schnupperkursus lernt man sehr viel und wird mit offenen Armen bei den Altimkern aufgenommen.“ Veronika Foth hat 2018 die Neuimker-Schulung mitgemacht und betreut bereits zwei Bienenvölker. Auch Jürgen Kosel aus Ennigerloh ist seit 2018 begeistert bei der Sache und bekommt im April sein erstes Bienenvolk. „Der Kursus ist sehr interessant und hat mir ganz viel Wissen vermittelt“, lobt der Neuimker die Schulung.
Weitere Informationen zu dem Schulungsprojekt sind auf der Internetseite des Ahlener Imkervereins unter http:/www.imkerverein-ahlen.de/Neuimkerschulung zu finden.





Gerd Hessfeld wird für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt.






Der Vorstand bei der Jahreshauptversammluing 2019



Die Glocke
Ahlen | Ahlen | 01.02.2019 | Seite 16
Imkerverein
Bettina Heimann bleibt Vorsitzende
Ahlen (wf). Die Mitglieder des Imkervereins haben am Mittwochabend der Vorsitzenden Bettina Heimann und ihrem Stellvertreter Stephan Kaplan bei der Jahreshauptversammlung für weitere zwei Jahre das Vertrauen ausgesprochen. Dem Imker Gerd Hessfeld ist für 15-jährige Vereinsmitgliedschaft die bronzene Ehrennadel verliehen worden. In ihrem Jahresbericht innerhalb der Jahreshauptversammlung, die im Vereinslokal Haus Wibbelt stattfand, stellte Bettina Heimann eine positive Bilanz des Vereins vor. Die Mitgliederzahl ist trotz zweier Austritte durch zehn Neuaufnahmen auf 73 Personen anges
Ahlen (wf). Die Mitglieder des Imkervereins haben am Mittwochabend der Vorsitzenden Bettina Heimann und ihrem Stellvertreter Stephan Kaplan bei der Jahreshauptversammlung für weitere zwei Jahre das Vertrauen ausgesprochen. Dem Imker Gerd Hessfeld ist für 15-jährige Vereinsmitgliedschaft die bronzene Ehrennadel verliehen worden.
In ihrem Jahresbericht innerhalb der Jahreshauptversammlung, die im Vereinslokal Haus Wibbelt stattfand, stellte Bettina Heimann eine positive Bilanz des Vereins vor. Die Mitgliederzahl ist trotz zweier Austritte durch zehn Neuaufnahmen auf 73 Personen angestiegen. Im Jahr 2015 lag die Mitgliederzahl noch bei 33 Imkern mit 252 Bienenvölkern. Heimann berichtete, dass die Neuimkerschulung im vergangenen Jahr zum vierten Mal erfolgreich durchgeführt wurde und stellte fest: „Wir sind auf einem guten Weg.“ Die Vorsitzende ließ die Aktivitäten und Ereignisse des Vereins von 2018 noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei den Vereinsmitgliedern für geleisteten Stunden der Mithilfe.
Kassierer Rainer Wulf stellte den Kassenbericht mit einem zufriedenstellenden Ergebnis vor. Kassenprüferin Melanie Prinz berichtete über eine gut geführte Kasse und beantragte die Entlastung des Kassierers und des Vorstands. Dem Antrag stimmten die Mitglieder zu. Bei der anschließenden Vorstandswahl, die Stefan Martinko leitete, wurde Manfred Lehmann zum neuen Kassenprüfer gewählt. Die Überreichung der Ehrenurkunde und der bronzenen Nadel für 15 Jahre Vereinstreue an Gerd Hessfeld nahm die Vorsitzende Bettina Heimann vor. Ebenfalls 15 Jahre Vereinsmitglied ist Peter Förster, der aber nicht anwesend war.
Der stellvertretende Vorsitzende Stephan Kaplan teilte den Mitgliedern mit, dass man im Jahre 2019 keine großen Investitionen plane. Die bisher erfolgreiche Neuimkerschulungen wolle der Verein in diesem Jahr zum fünften Mal wieder durchführen. Dabei wollen die Ahlener Imker die im vergangenen Jahr mit dem Beckumer Imkerverein gestartete Kooperation in diesem Jahr fortsetzen, so Stephan Kaplan.
Die Schulung bestehe aus insgesamt drei Teilen und koste die Teilnehmer 100 Euro inklusive eines Lehrbuchs, informierte Stephan Kaplan weiter.
Weitere Informationen sowie die in diesem Jahr anstehenden Termine des Imkervereins können im Internet unter www.imkerverein-ahlen.de abgefragt werden.

Hier der Bericht der WN zur Jahreshauptversammlung 2019 zum herunterladen.

Die Glocke
Ahlen | Ahlen | 02.02.2018 | Seite 16
Jahreshauptversammlung
Imker freuen sich über Mitgliederanstieg
Ahlen (wf). Auf ein erfolgreiches Vereinsjahr hat der Imkerverein bei seiner Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im Haus Wibbelt zurückgeblickt. Ein Grund zur Freude war die erneut gestiegene Zahl der Mitglieder. Für das Amt des Kassieres fand sich nach 14 Jahren für Eckhard Wittenbrink mit Rainer Wulf ein versierter Nachfolger. Vorsitzende Bettina Heimann informierte die Imker über die von 60 auf 65 gestiegene Mitgliederzahl. Auch der Bestand der Bienenvölker habe sich von 348 um 71 Völker auf 419 erhöht. „Wir sind weiter auf einem guten Weg“, kommentierte die Vorsitzende den
Vorsitzende Bettina Heimann informierte die Imker über die von 60 auf 65 gestiegene Mitgliederzahl. Auch der Bestand der Bienenvölker habe sich von 348 um 71 Völker auf 419 erhöht. „Wir sind weiter auf einem guten Weg“, kommentierte die Vorsitzende den Jahresverlauf. Man werde den vor zwei Jahren eingeschlagenen Weg der Neuimkerschulung, der mittlerweile eine Verdoppelung der Mitgliederzahl bewirkt habe, weiterhin beschreiten.
Seinen letzten Kassenbericht gab nach 14 Jahren in diesem Amt Eckhard Wittenbrink ab. Er und der gesamte Vorstand wurden anschließend problemlos entlastet. Aus der Hand von Bettina Heimann gab es unter großem Applaus zum Abschied ein Blumengeschenk und dankende Worte für sein jahrelanges Engagement. Wittenbrink bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten. Die Mitglieder wählten anschließend den Diplom-Kaufmann und Bankfachmann Rainer Wulf zum neuen Kassierer. Als neue Kassenprüferin ersetzt Melanie Prinz Peter Dudek.
Der stellvertretende Vorsitzende Stephan Kaplan informierte die Imker über einige wichtige Termine des Jahresprogramms, das am 14. März mit dem Start der Neuimkerschulung beginnt. Am 18. März findet in Havixbeck der bekannte Imkertag statt. Die obligatorische Putzaktion am Vereinshaus und dem Lehrbienenstand wurde für den 24. März festgelegt. Eröffnet werden soll der Lehrbienenstand am 6. Mai.
Gegen Ende der Jahreshauptversammlung nahmen Bettina Heimann und Stephan Kaplan Ehrungen für langjährige Vereinstreue und Mitarbeit im Vorstand vor. Die Ehrennadel in Gold erhielten: Angelika Gerwinat, Thomas Fröchte, Heinz Northoff und Helmut Dreier. Die silberne Ehrennadel ging an: Karl Holz, Johannes Ruf und Eckhard Wittenbrink. Die bronzene Nadel erhielten: Karl Holz, Bettina Heimann, Johannes Ruf und Eckhard Wittenbrink. Für 35 Jahre Mitgliedschaft wurde Karl-Heinz Gerwinat geehrt.
Alle weiteren Termin finden Interessierte auf der Internetseite der Imker unter http://www.imkerverein-ahlen.de.


Bericht der Westfälischen Nachrichten über die Jahreshauptversammlung 2018
wnjhv2018.pdf (1.49MB)
Bericht der Westfälischen Nachrichten über die Jahreshauptversammlung 2018
wnjhv2018.pdf (1.49MB)


Pressebericht von der Jahreshauptversammlung
Jahreshaupversammung 2016.pdf (94.3KB)
Pressebericht von der Jahreshauptversammlung
Jahreshaupversammung 2016.pdf (94.3KB)




Eröffnung des Lehrbienenstandes

Frühjahrsputz 2015


Kreisimkerversammlung 2015


Jahreshauptversammlung Imkerverein Ahlen